Alle Beiträge von Frank

Wetter

Drückt mal die Daumen, dass es nicht regnen wird. Bedeckter Himmer ist eigentlich sogar gut, Triathlon und Hitze passt nicht so wirklich zusammen. Na ja … FriesathletInnen nehmen das Wetter wie es kommt 🙂

Frieseidon is back in town

So ein Wassergeist hat ja gewisse mentale Fähigkeiten, die uns Menschen abgehen. So hat er wohl von der Beschwerde eines Friesathleten gehört, der sich über die Brennessel an der Pfarrer-Merckstrasse beschwert hat. Die Friesathleten werden auch immer weicheiiger, aber gütig wie er so ist hat er sich die Heckenscherre geschnappt und den Weg etwas freigeschnippelt. So ist er nun mal … Danke lieber Frieseidon.

Ich konnte heimlich ein paar AUfnahmen machen. Seht her:

Eine neue Kategorie: der orginellste Staffelname

Mir ist erst jetzt klar geworden wie kreativ die Teilnehmer bei der Staffelnamenwahl sind. Ich hatte da vorher wohl einen gewissen Tunnelblick, dass mir das noch nie so richtig aufgefallen ist. Man sollte einen Preis ausloben für den orginellsten Namen. Aber wie auswählen? Also lassen wir es lieber und erfreuen uns an Koll a Bier(en), FriesoderStirb, Friesimatenten und und und …

Die letzten Tage: was nun?

In der letzten Woche sollte der Fokus nun mehr darauf liegen zu regenerien. D.h. am Deinstag z.B. mal einen lockeren Lauf über 30 min zu machen, am Donnerstag mal locker ein rheinisches Stündchen zu kurbeln. Ziel ist es dem Körper mal etwas Ruhe zu geben. Achtet auf genügend Schlaf und gesunde Ernährung.

 

Spätestens jetzt sollte man auch mal über den Ablauf nachdenken: wie gestalte ich den Wechsel, welche Dinge brauche ich: am besten in Gedanken den ganzen Ablauf durchspielen und festlegen wie Du es angehen möchtest.

 

Ganz wichtig:cool bleiben. In derletzten Woche kann man keine Wunder mehr erreichen. Versuch das Beste draus zu machen und vergiß nicht das „Fun“ vor dem Begriff Fun-Triathlon, den wir gerne zur Beschreibung des Friesathlons verwenden.

 

Noch eins: Eure Gesundheit und die Gesundheit aller Friesathleten hat oberste Priorität! Verhaltet Euch fair und in der Art und Weise, dass kein Unfall passiert. Die Strecke ist abgesperrt, aber es kann nicht 100% garantiert werden, dass nicht doch ein Fußgänger oder sogar Autofahrer die Strecke kreuzt. Im Zweifel anhalten und die Situation klären und darauf achten, dass niemanden etwas passieren kann.

Friesathleten sind nicht nur gute Sportler sondern auch sozial gut drauf!